user_mobilesplash

Kontakt

Boppin'B GbR
Postfach 11 03 10
63791 Aschaffenburg
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 162 180 29 89
 

Since 1985

stern

Rezension

Legacy: „Nun sind sie aus der Rockabilly-Stilrichtung nicht mehr wegzudenken. Das macht Spaß, Lust und Laune. Also „Hey Ho! Let's Go! Wir hoffen auf weitere geniale Live-Auftritte!"

Fuldaer Zeitung: „Humor macht sexy...wer sagt Rock´n Roll sei tot? Boppin´ B hören, Meinung ändern!"

Good Times: „Punk-Pop, Rockabilly und Rock´n Roll – damit lässt sich auf Parties gur für Stimmung sorgen."

Ffm-rock.de: „Interessant ist die Idee "I can't dance" von Genesis auf den KotrabassGroove des King's "Fever" zu stützen. Schön zu sehen, dass die Band ... bei den ruhigen Nummern zu überzeugen weiß. Stellenweise wähnt man sich, als hätte man in den 50igern oder 60igern das Radio eingeschaltet..."

Magascene: „...Boppin´ B die mit ihrer Rock´n Rollshow das ganze Jahr unterwegs sind und die Fans landauf, landab begeistern!"

Neue Deister Zeitung: „...auch auf dem neuen Longplayer zeigen sich die Jungs als Alleskönner...zaubern für jeden was aus der Schatztruhe..."

Westdeutsche Zeitung: „...die Kunst der fünf liegt darin, aus 17 abwechslungsreichen Songs ein in sich stimmiges Album zu machen, das vom ersten bis zum letzten Song überzeugen kann!"

Frizz Aschaffenburg: „Manche Songs klingen nach einer Mischung aus Elvis Presley und Nick Cave!"

In Music: „...schliesslich geht ihr rasanter, kraftvoller und schwungvoller Rock´ n Roll mit ultracoolem Groove in die Tanzknochen... 5/6 Sterne"

Indigo: „...als hätten sich so illustre Stars wie Peter Kraus, Elvis, Johnny Cash und Bill Haley zu einer hochinfektiösen Jamsession getroffen...4/5 Punkte"

Piranha: „...die neue Platte beginnt mit einem Paukenschlag... dreht durch eine Rock´n Roll Mangel das es eine wahre Freude ist..., wunderbar swingend..., Boulevard Of Broken Dreams ein absoluter Überflieger..."

Aachener Zeitung / Nachrichten: „...dieses Radio schaltet man gerne an. 4/5 Sterne."

Chrome und Flammen: „...und wieder verpasste das Quintett den Songs eine sehr persönliche und unverkennbare Note... die Tracks kommen überwiegend fetzig daher..."

Weiterlesen: Rezension

Bandinfo

Boppin'B Info

Seit 1985 machen Boppin'B mit ihrer ganz eigenen Interpretation des Rock'n'Roll die Bühnen dieses Planeten unsicher. Hervorgegangen aus einer Schulband, wurde die erste LP ‚Bee Bop' 1988 aufgenommen. Aufgrund der sich immer mehr häufenden Auftrittstermine entschloss man sich 1990 das Hobby zum Beruf zu machen, und seit dieser Zeit spielt die Band jedes Jahr ca. 200 Auftritte.
Der Stil von Boppin'B entwickelte sich im laufe der Jahre immer weiter, was auf den erhältlichen Longplayern und Maxi-Singels gut nachvollzogen werden kann.
Von der, noch sehr stark am authentischen Rockabilly orientierten ersten LP,
bis zu aktuelleren Alben, die der Band den längst verdienten Chart-Erfolg brachten.
So stieg das Album 'Bop Around The Pop' und die dazugehörigen Singles ‚If You Believe' und ‚We Can Leave The World' jeweils in die deutschen Charts ein und brachten Boppin'B einen weiteren Karriereschub und eine enorme Medienpräsenz. Bereits 1990 nahm sich die Band mit der CD ‚The Look', und dem gleichnamigen Roxette-Titel des Umstrickens moderner Pop-Songs in den Rock'n'Roll Stil an. - Mittlerweile sind diese Songs rare Elemente in der Setlist, die mehr und mehr aus eigenem Song-Material besteht.
Die Musik von Boppin'B ist nun (und erst recht nach dem neunten Album "B.A.N.G.") ein vollkommen eigener Stil, der seinen Ursprung im Rock'n'Roll der fünfziger Jahre hat, aber durch Ska, Swing, Rockabilly, Punk und Pop zu einem eigenständigen Sound wird. Mit dem aktuellen Album "Monkey Business" ist es ihnen gelungen auf Platz 2  der Indepedent-Charts einzusteigen. Obwohl Boppin'B häufig im TV und Radio präsent sind, ist die wahre Heimat der Band eindeutig die Bühne. Das ist nach bislang über 4500 Auftritten auch kein Wunder. Die unglaubliche, teils sehr artistische Show der Band, ist stets der Musik untergeordnet und besticht vor allem durch die enorme Spielfreude und Energie. Damit gehört Boppin'B mit Sicherheit zu einem der besten Live-Acts der heutigen Zeit.

 Lebenslauf Boppin B.

  • 1985 finden sich vier Schüler eines Aschaffenburger Gymnasiums zusammen, um für ein Schulfest ein einmaliges Konzert zu proben. Ihr Auftritt unter dem Namen "Boppin' Bunny and the Be Bop Boys" ist ein Erfolg, die Gruppe beschließt weiterzumachen.
  • Ein Irish Pub in ihrer Heimatstadt ist Schauplatz ihres ersten öffentlichen Auftritts - jetzt unter dem verkürzten Bandnamen "Boppin'B".
  • Schon bald wird die Schülerband über die Stadtgrenze hinaus bekannt.
  • 1986/87: Abitur, Studium und Zivildienst lässt die ursprüngliche Besetzung etwas auseinanderbrechen: mit Golo Sturm und Thomas Weiser verbleiben nur noch zwei Gründungsmitglieder bei Boppin'B, Didi Beck und Frank Seefeldt kommen neu zur Band dazu.
  • Ihre erste LP "Bee-Bop" erscheint 1989. Im selben Jahr hat die Gruppe ihren ersten Fernsehauftritt.
  • 1991 kommt die LP "The Look" auf den Markt, Boppin'B tritt in Konzerten mit Jerry Lee Lewis auf.
  • Nachdem die Band auch international mehr und mehr Auftritte hat, wagen die Mitglieder 1992 den kompletten Schritt in die Professionalität und hängen ihre anderen Jobs an den Nagel.
  • Sänger Michael Treska stößt 1996 zur Gruppe.
  • 1998 hat die Band ihren ersten Auftritt in den USA. Ein Jahr später ist Spanien dran - mit großem Erfolg.
  • Beim Taubertal Open Air ist die Gruppe erstmals 2002 zu hören.
  • 2004 tritt die Band in der TV-Show "50 Jahre Rock" auf, die von Thomas Gottschalk moderiert wird.
  • Mit ihrem Album "Bop Around The Pop" und der dazugehörigen Single-Auskopplung schaffen sie es erstmals in die deutschen Top-100-Charts. Im gleichen Jahr rockt Boppin'B als Vorgruppe eines Dick-Brave-Konzerts in der Dortmunder Westfalenhalle.
  • 2005 gelingt der Gruppe mit dem Song "We Can Leave The World" erneut eine Plazierung in den deutschen Top-100-Charts.
  • 2008 „Rock’n’Roll Radio“ erscheint, dass 9. Album der Band
  • 2010 das 10. Album „B.A.N.G.“ erscheint zum fünfunzwanzigsten Bandjubiläum und erregt insbesondere durch die vielen gelungenen Eigenkompositionen viel Aufsehen in der Szene und darüber hinaus.
  • 2012 erscheint ihr 11. und bisher letzes Album "Monkey Business" und belegt auf Anhieb Platz 2 der Independent-Charts. Im gleichen Jahr verlässt Gitarrist und Sänger Michael Treska die Band. Sebastian Bogensperger tritt an seine Stelle.
  • 2014 Durch den neuen Sänger Sebastian Bogensperger erhält die Band neuen Aufwind und die Zuschauerzahlen bei den Live-Shows steigen merklich an. Die Englandtour sowie zahlreiche Auftritte im europäischen Ausland sind bestätigt.
  • 2015 Das erste Album mit Sänger Sebastian Bogensberger "Boppin' B" erscheint und trifft auf große Begeisterung bei der Fangemeinde. Außerdem feiert die Band ihr 30jähriges Bestehen mit einem fulminanten Konzert im Hanauer Amphietheater mit vielen Gästen und Freunden.
  • 2017 Das zweite Life-Album "The Bop won't stop" erscheint. Sebastian Bogensperger verabschiedet sich mit diesem Album von der Band und den Fans.
  • 2018 Michi Bock ergänzt die Band als neuer Sänger und schlägt ein wie ne Granate.

Die Besetzung:

Didi Beck..............Kontrabass
Frank Seefeldt.......Saxophon, Vocals
Golo Sturm............Gitarre, Vocals
Michi Bock......Lead-Vocals, Gitarre
Thomas Weiser.......Drums, Vocals

Discographie:

-1989    LP-CD "Bee Bop"

-1991    LP-CD "Look"

-1993    LP-CD "Go"

-1994    CD "Hits"

-1997    CD "100%..."

-2001    CD "Scheißkapelle"                                                                                                    

-2003    CD "42"

-2004    CD "Bop around the Pop"

-2007    LP "Best of Boppin' B" Japan Release

-2008    CD "Rock 'n' Roll Radio"

-2010    CD "B.A.N.G."

-2012    CD "Monkey Business"

-2014    CD "Boppin'B"                                                                                                               

-1994    Maxi-CD "Schöne Bescherung"
-1998    Maxi-CD "Ein Toller Tag"
-2004    Maxi-CD "If You Believe"
-2005    Maxi-CD "We Can Leave The World"
-2008    Maxi-CD "Radio"

Videographie:

-VHS "BoppinB-live 92"
-VHS "BoppinB-live 97"
-DVD "BoppinB-Live-Laut & In Farbe"
-Videoclip "If You Believe"
-Videoclip "We Can Leave The World"
-Videoclip "Radio"
-Videoclip "Young And Free"

-Videoclip "Change my Life"

Videoclip "14 Days"

Videoclib "Have a good time"

Homepage: www.boppinb.com

 


 

Boppin'B -Sensational Showband re-invents Rock'n'Roll-

"We could also play in the circus as musical acrobats without a second thought." remarked Golo, guitarist in the band, showing Boppin'B's the universal adaptability. It does not matter if it's in a club, on the festival stage or at some firm's high brow party, Boppin'B always breaks the ice. With racey interpretations of old Rock'n'Roll evergreens, own compositions and a stage show in which no foot can keep from tapping and no eye can stay dry, the guys provide a bubbling party atmosphere.
In their 26 years as a band, Boppin'B have shed their skin and are a musically perfect professional band and with 200 live gigs a year are nearly ripe für the Guiness Book of records.

The musical programme.
Boppin'B is not an oldies revival band. Boppin'B are original. In the classic formation of vocal, saxaphone, giutar, slap bass and stand-up drummer, the unhibited quintet knit together the continuing story of rock'n'roll. Hits from Elvis & Co are freshly interpreted and blasted at the audience with greatest virtuosity and sheer fun. 'Schlager'songs are standards from the new german wave are boldy set in 50's style. Their own compositions breathe the sent of girl's boarding schools furtive milkshakes and other bawdiness.
With lyrics in german and schoolboy english, the cynical tongues of the Boppin's conjured up the best mystery of the opposite sex. They define their dream job in the song "Gynaecologie".
In the throaty singing style of the 20's a la Max Rabe, they master what makes a woman tick, keeping strictly to the rhyming style Boppin'B treat rock'n'roll in an undogmatic, refreshing and modernway and endeavour to keep a touch of petticoats, leather jackets, quiffs and rebelliousness in everything they do: swing-jazz, blues, rockabilly, punk and ska.
In the technically perfect presentation; coming loosely and straight from the hips, the enormously varied choice of frontman Michael Treska and the polished choir like squeaky girl ballerinas, are only one aspect of the whole art of Boppin'B. The overall cultural quality of this band becomes apparent only when they take to the stage. There is hot party music to listen to on their eight CDs, but sseing them live, be ready for a unique experience.

The show:
Not wishing to put down anyone who goes out and does their sweaty tremolous, hip-shaking work perfectly, but compared to the wild quintett from Aschaffenburg, they seem like a club for the upkeepers of folklore and tradition. Those who think that instruments and other equipment are only for producing sounds will learn a little more from Boppin'B. Didi Beck, the Eberhard Gienger of the double bass, always finds new unses for his instrument. You can, for example, climb on the bass as if it were a climbing wall, you can hop over it while spinning it round several times, play it above or behind the head, as well as play it lying down. Occasionally the Saxophonist, Frank Seefeldt, attacks the poor thing with karate jumps. Tommy Weiser whacks his cute minimalistic stand-up drum kit with a passion that would bring credit to any Brasilian Samba marathon. Guitarist Golo Sturm, masters the James Dean look perfectly and elicits socky sounds from loudspeakers to combine with his equally cocky on-stage poses. Singer Michael Treska has an intimate relationship with his microphone. Sometimes cool, sometimes flattering, from oily to tender, he always makes the words "Come here baby" seem new.
Boppin'B take their audience by the horns. There is no time for a breather. Those who, inspite of the ecstatic dancing, still have energy left, will be robbed of their last breath laughing at the combo's verbal intermezzi. The guys have big mouths, which they love to open wide, to build up both themselves the best. Besides the usual expressions of approval, they love, for example, to hear the audience shout: "Scheisskapelle"

The audience
In their lower Franken home they have cult status. Fidgety teenies, hippy twenty year olds, 30, 40, and 50 year old rock'n'roll socialisers and wildy amused seniors all come to see these clever guys to their cost. With tours, about 200 gigs a year, television performances for Stefan Raab and Harald Schmidt and Concerts with Fats Domino, Jerry Lee Lewis, Little Richard, Chuck Berry, Badesalz, Harry Belafonte, Joe Cocker and many more, Boppin'B have built up a Europe-wide fan club for themselves.

Shortend press-information:
In contrast to Boppin'B attempts at oldies and revivals appear as mere exercises for arthritic patients. Higher, further and faster with neck breaking acrobatics on various instruments and cheeky repartee Boppin'B show that rock'n'roll in the third millenium ist more than quiffs and hip wiggling.

The Boppin'B show is one of the most furious you can experience in the field of live entertainment. The music is absolutely professional and their spirited and colorful repertoire cuts right through with great gusto.
After 26 years on the road and 200 gigs annually , the songs come straight from the hip. That they are celebrated europe wide as a live act, with 100 % guarantee of success, lies mainly in the nature of their presentation.
When Boppin'B play, double bass, drums, and microphone stands turn into gym equipment, speakers towers into climbing walls. It's great too that the guys just cannot help but chatter. Their verbal intermezzi, coming across pleasantly and with self-ironyy, are pure cabaret.

The Aschaffenburger quintet re-invent rock'n'roll. These smart guys do not want to create any feelings of nostalgia. Old evergreens from Elvis & Co the surely have in their repertoire, but done in a rigourously Boppin'B style. With a good deal of slapstick, the old classics are interpreted in a faster and wilder way, with Elvis's voice even smoother.
Precious items from the world of Schlager and new german wave are twisted into the highest level of entertainment with help from swing-jazz, rock-a-billy and elements of punk and ska.

Referenzen

TV
z.B:
-Sat1 Hitgiganten
-Pro7 TV-Total
-RTL2 The_Dome
-N3 3nach9
-VIVA Sarah_Kuttner_Show
-VIVA Vivasion
-VIVA Starchat
-ZDF 50 Jahre Rock
-"Harald Schmidt Show"
etc. etc. etc.

3nach9

hitgiganten

sarahkuttnershow

thedome

tvtotal

vivavision

Veranstaltungen

-Beautiful-Days-Festival GB-Devon
-Musikmarathon B-Eupen
-Deichbrand Open-Air
-Open-Flair Eschwege
-Serengeti-Festival Schloß Holte-Stukenbrock
-Rheinkultur Bonn
-Bochum Total
-Rockabilly-Stomp A-Wien
-Donauinselfestival A-Wien
-Winter-Tollwood München
-Taubertal Open Air
-Uferlos-Festival Freising
-Eier mit Speck-Festival Viersen
-Trebur Open-Air
-HR3@night-Festival
-Music on the rocks-Festival
-Blue Balls-Festival CH-Luzern
-Blues-Express-Festival LUX-Differdange
-Tulipan-Festival DK-Ribe
-UFO-Festival I-Bruneck
-Live vom Hallberg (Legendair-Festival des SR)
-Verleihung des Max Ophüls Filmpreises
-Bayern 3 Radltour
-Rahmenprogramm Musikmesse Frankfurt
-IAA Nutzfahrzeuge-Messe Frankfurt
-Auftritte im Rahmen der CEBIT
-Hafengeburtstag Hamburg
-Ball der Sterne (Radio Regenbogen)
-DOM Festival Hamburg
-Auftritt im Rahmen der POPKomm
-Jazztime Hildesheim
-Kemptener Jazzfrüling
-Jazzfestivals in Düsseldorf,Bochum,Hamm,
Remscheid,Siegen,Lüdenscheid
-Rahmenprogramm der Eishockey WM 1998 in Zürich
-Meisterschaftsfeier des 1.FC Kaiserslautern 1991
-Alstervergnügen Hamburg
-Zeltmusikfestival Freiburg
-Unifest Marburg
-Liborifest und Frühlingsfest Paderborn
-Umsonst und Draussen Festival Würzburg
-Goldene Künstlergala Böblingen
-Show und Event Stuttgart
-Marketing Services Messe Frankfurt
-Golden Oldies Wettenberg
-Hutball Dresden
-Beach Parties (Radio Regenbogen)
-Ball der Vampire Heidelberg/Mannheim
-Premierenfeier „Sunset Boulevard" Niedernhausen
-Premierenfeier „Phantom der Oper" Basel
-Festuge Arhus/DK
-Nibe-Festival/DK
-Nordals-Festival/DK
-Tuno-Festival/DK
-Havn-Festival,Bork/DK
-Truck Grand Prix Nürburgring
-Schloßgrabenfest Darmstadt
-Jazzfest Rottweil
-Hexenrock Hettenrodt
-Rheinland-Pfalz-Tag ( f.Rockland Radio)
-Volvo Ocean Race
-Verleihung des Sportler des Jahres'-Gala in Baden-Baden
-Finale der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft in Hockenheim
-Hausmesse Musik Meyer

 
 
Clubs

-ColosSaal Aschaffenburg
-Batschkapp Frankfurt
-Harmonie Bonn
-Cafe Hahn Koblenz
-Live Club Bamberg
-Backstage München
-Spectrum Augsburg
-Logo Hamburg
-FZW Dortmund
-Matrix Bochum
-Hirsch Nürnberg
-Alte Mälzerei Regensburg
-Musikbunker Aachen
-Centralstation Darmstadt
-Schlachthof Wiesbaden
-Garage Saarbrücken
-Stone Düsseldorf
-Röhre Stuttgart
-Substage Karlsruhe
-Ohrakel Ingolstadt
-Volksbad Flensburg
-Roadrunners Berlin
-SO 36 Berlin
-Arena A-Wien
-Blues Kitchen GB-London
-Pod Lampou CZ-Pilsen
-Route 66 CRO-Zagreb
-Rockhouse A-Salzburg
-Dynamo CH-Zürich
-Pumpe Kiel
-Kulturfabrik Krefeld
-Music Hall Worpswede
-Kammgarn Kaiserslautern
-Libella Altenmarkt
-Ducsaal Freudenburg
-Zollhaus Leer
-Rosenhof Osnabrück
-Stattbahnhof Schweinfurt
-Alte Piesel Fulda
-Knust Hamburg
-Underground Köln
-Fabrik Bruchsal
-Nepomuk Altenkunstadt
-Moritzbastei Leipzig
-Speicher Husum
-AKW Würzburg
-Alte Post Oelde

Vorgruppe

-Scorpions
-Manfred Mann's Earthband
-Fats Domino
-Chuck Berry
-Little Richard
-Jerry Lee Lewis
-Harry Belafonte
-Backstreet Boys
-N'Sync
-Jeff Beck
-Pur
-Spider Murphy Gang
-The Hooters
-Paul Anka
-Extrabreit
-The Coasters
-The Comets

Firmen

-Allianz Versicherung (Stuttgart)
-Zweckform
-Swissair
-Uni Royal (Köln)
-Dunlop (Trier)
-Würth AG (St.Vincenzo,Phoenix)
-Ducal (Trier)
-Binding Brauerei (125 Jahr Feier in FFM)
-1.FC Kaiserslautern
-FC Basel
-Tena (Marbella)
-Hyundai (CH)
-Kawasaki (Kassel,Bottrop)
-BMW (Wien)
-TNT Worldwide Express (Köln,CH)
-Bofferding Brauerei (LUX)
-Migros AG (CH)
-Sektkellerei Schloß Wachenheim
-Mustang Jeans (Heilbronn)
-Oracle
-Peacock (Paderborn)
-Kodak
-EP-Elektronik Partner (Dortmund)
-Rovo Chair (Köln)
-HR-Silvestergala (FFM)
-Malaysian Air (FFM)
-Bates Werbeagentur
-Crossair (Basel)
-Citibank
-Opernball Frankfurt
-Adam Opel AG
-Frankfurter Forum für Kommunikation
-Karlsberg Brauerei
-Videor Technical GmbH
-TV Touring
-Bellheimer Brauerei
-Ball der Sterne (Radio Regenbogen)
-Börsenverein des Deutschen Buchhandels (Stefan Jockel)
-Musikmesse Frankfurt (Anke Lich)
-T-Mobil (Gabriela Inter)
-REMA Veranstaltungsservice
-Hildesheimer Allgemeine Zeitung
-KOGAG (Solingen)
-Dr.Schwab Management (Köln)
-Dull Entertainment
-Palast Promotion
-Mainzer Allgemeine Zeitung
-Euroshowservice

Pressetext

1)

Wer A sagt, muss auch B sagen, wer Rock’n’Roll sagt auch – Boppin‘ B.
Seit 1985 tourt der Fünfer aus Aschaffenburg unermüdlich durch die Welt, spielt Konzert um Konzert und hat sichtlich Spaß dabei - egal, ob man einen Club abfackelt, ein Festival-Line-Up aufmischt oder als Support Act auf der Bühne steht.
Inzwischen wurden knapp 6.000 (!) Shows gespielt und 13 Alben veröffentlicht, ein Ende ist nicht in Sicht. Wurden anfangs sehr gerne moderne Pop-/Rocksongs adaptiert und in ein Rock’n’Roll/Rockabilly Stück verwandelt (legendär der Chartstürmer „If You Believe“, im Original von Sasha), wird heute mehr Wert auf Eigenkompositionen gelegt, was eindrucksvoll auf den letzten Alben nachzuhören ist (und sich in diversen Indie-Charts-Platzierungen manifestiert hat).
Boppin’ B machen, ach was, leben Rock’n’Roll. Nicht puristisch, nicht als Neuerfindung, einfach so wie sie ihn verstehen, mögen und fühlen. Vier vor und los geht’s, volle Kraft voraus vom ersten Song eines Konzertes an (die Band hält nicht viel vom Aufwärmen), ohne Scheuklappen durch alle Spielarten des Genres. Was Gralshüter des Rock’n’Roll manchmal den Stock im Arsch vibrieren lässt, bringt alle anderen zum tanzen und schwitzen.
Mit Michi Bock, seit März 2018 der neue Mann am Mikro, kommt noch einmal – man kann es kaum glauben- eine extra Portion Spielfreude und Power dazu, die Boppin‘ B noch einmal auf ein höheres Level heben.
Kommen, abrocken, Spaß haben – Boppin‘ B, Rock’n’Roll, Aschaffenburg.


 2)

Pressetext kurz     Boppin‘ B on Tour

Was für eine Kapelle. Abseits aller Strömungen einfach nur klassischen Rock’n’Roll. Die volle Ladung Energie, für alle, die Lust darauf haben, mal so richtig abgeholt zu werden. Und das seit einer gefühlten Ewigkeit. Szene- und Medienhype gab’s nie und war nie nötig, denn die fünf Kerle haben einfach gemacht worauf sie Lust hatten, und der Erfolg gibt ihnen recht. Eine Band, die sich seit über 33 Jahren auf der unglaublichsten Live-Tour aller Zeiten befindet kann ja auch nicht allzu viel falsch gemacht haben. Und nun mit frischem Wind, ach, was sag’ ich, mit einem frischen Orkan am Gesang. Hat lange gedauert, bis Michi Bock zu den Jungs gefunden hat, aber nun war es soweit, und die ersten Reaktionen auf diese Umbesetzung sind enthusiastisch.

Und für alle, die mehr vorab wissen wollen: Seit Dezember 2017 gibt es ein formidables Live-Album, das zumindest akustisch zeigt wo die Reise hingeht.

Neben einigen mehr als selten gehörten Perlen der Rock’n’Roll-Geschichte vor allem die volle Breitseite an großartigen eigenen Kompositionen.

 

 


Mehr Information unter : www.boppinb.com


 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung